Ludwig Pfau (1821-1894) · Briefedition


Datum: 3. 7. 1874
Adressat: Dr. Ernst Gussmann


Stuttgart, den 3. Juli 74

Lieber Herr Doktor!

Nachdem sich herausgestellt hatte, daß nichts gebrochen sei, glaubte ich die Sache zu unbedeutend, um mit Ihnen wegen Dr. Steiner Rücksprache zu nehmen. Nun scheint sich aber die Krankheit in die Länge zu ziehen und ich möchte Sie deßhalb bitten, Dr. Steiner, nach welchem der junge Gußmann zuerst gesucht hatte, und der mich schon mehrmals in freundschaftlicher Weise besuchte, mitzubringen, um allen etwaigen Collusionen vorzubeugen.

Falls Ihnen der Brief zu spät zukommt, oder Sie Dr. Steiner nicht gerade vorfinden, darf Sie das aber nicht abhalten, zu (( ... )) allein zu kommen. Ich will mir nicht den Anschein
geben, als hätte ich zwei Ärzte, einen hinter dem Rücken des anderen, und es ist dieß für mich nur eine Legalitätsfrage, wie Sie begreifen werden.

Hochachtungsvoll
L. Pfau


Württembergische Landesbibliothek Stuttgart
Sign.: Cod.hist. 4° 577 (Kapsel) 9
Transkription: © 1983 Dr. Reinald Ullmann


Erläuterungen:


© 2013 by Günther Emig. Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.