Ludwig Pfau (1821-1894) · Briefedition


Datum: 6. 3. 1855
Adressat: Cotta


Douai, den 6. März 1B55

An die Redaktion des Morgenblatts in Stuttgart

Euer Wohlgeboren

Habe lcn vor unvordenklichen Zeiten durch Hermann Kurz einen kleinen Aufsatz über celtische Volkslieder zustellen lassen. Auf einen Brief der Redaktion, in welchem Sie mir anzeigte , daß sie zur Aufnahme des Artikels bereit sei wenn ich mir einige Abkürzungen der beigegebenen poetischen Proben gefallen lasse, habe ich seiner Zeit geantwortet, daß ich mit jeder von der Redaktion für nothwendig erachteten Abkürzung einverstanden bin. Trotzdem ist der Artikel nicht im Morgenblatte erschienen und habe ich seit der Zeit nichts mehr von seinem Schicksal erfahren können.

Sollte der Artikel dennoch abgedruckt worden und mir das Erscheinen desselben entgangen sein, so bitte ich die Redaktion, mir das Honorar zukommen zu lassen. Sollte im Gegentheil die Redaktion trotz der Annahme des Artikels nicht gesonnen sein, denselben abzudrucken, so bitte ich, mir das Manuscript zurückzusenden.

Hochachtungsvoll
L. Pfau
30.Rue Bellain à Douai (Nor.)


Deutsches Literaturarchiv Marbach
Sign.: Cotta Br.
Nr.: Z 3472/3
Transkription: © 1983 Dr. Reinald Ullmann


Erläuterungen:


© 2013 by Günther Emig. Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.