Ludwig Pfau (1821-1894) · Briefedition


Datum: 3. 6. 1887
Adressat: Anna Spier


Stuttgart den 3. Juni

Liebe Anna!

Ich will Dir nur einen Gruß vermelden mit der Nachricht, daß ich bis an den Hals in einem Flugblatt stecke, das in möglichster Zeitkürze, als Antwort auf eine gegen uns gerichtete Publikation, hinaussoll. Ich habe einen Haufen Rathausfassaden, Situationspläne, Häuserareale und Kostenberechnungen um mich herum, daß mir der Kopf surrt. Wenn man nur einen solchen Weichselkopf von hunderterlei Einzelheiten auskämmen könnte mit einem Kamm!

Hoffentlich bist Du glücklich und nicht allzu melancholisch von Frankenthal zurückgekehrt. Nimm also diesmal mit dem guten Willen vorlieb und sei herzlich gegrüßt von

Deinem
            L. P…

Grüße an Gretl u . die Deinen.


Quelle: Deutsches Literaturarchiv Marbach a. N.
Best.: A: Pfau - o.Nr. -
Transkription: © 1983 Dr. Reinald Ullmann


Erläuterungen:


© 2013 by Günther Emig. Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.