Ludwig Pfau (1821-1894)

Fortschritt.

Einst, in roherer Zeit, da warf der Krieger den Säbel
In die Wage des Rechts, wenn er das Lösegeld wog.
Jetzt den Geldsack legt auf die Wage der Krämer und wiegt dem
Säbel die Rechtsgewalt zu – das ist die feinere Zeit.


Ludwig Pfau: Gedichte. 4., durchgesehene und vermehrte Auflage. Stuttgart: Bonz 1889. S. 373 .
Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! © 1997-2012 by Günther Emig.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.