Ludwig Pfau (1821-1894)

Burschenlieder.

XII.

Voll Röte stund ihr Angesicht,
Bei der ich war alleine;
Ich herzte sie, sie wehrt' es nicht,
Die wunderliebe Kleine.
O Lust, o Leid!
Ade, ich scheid',
Du Goldige, du Meine!

Und als sie früh am Lädlein stand,
Bei der ich war alleine,
Sie weinend wohl ihr Haar aufband
Im stillen Morgenscheine;
Und drückt voll Schmerz
Mich an ihr Herz
Bis daß ich selber weine.

Es steht ihr Herz voll Traurigkeit,
Bei der ich war alleine;
Laß ab vom Leid, du süße Maid,
Ich hab’ dich lieb wie keine!
Von Berg zu Thal
Viel tausend Mal
Gedenk' ich dein, du Feine!


Ludwig Pfau: Gedichte. 4., durchgesehene und vermehrte Auflage. Stuttgart: Bonz 1889. S. 108.
Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! © 1997-2012 by Günther Emig.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.