Mädchenlieder.

III.

Einsam bin ich und alleine.

Einsam bin ich und alleine,
Tragen muß ich Lust und Schmerz,
Und zurück ins eigne Herz
Rinnt die Thräne, die ich weine.

Frühling kam und hat nicht eine
Rose mir gesteckt ans Herz;
Frühling kam mit Spiel und Scherz,
Einsam bin ich und alleine.

Große Augen, arme Kleine,
Schick' ich fragen allerwärts;
Aber in kein liebes Herz
Rinnt die Thräne die ich weine.


Ludwig Pfau: Gedichte. 4., durchgesehene und vermehrte Auflage. Stuttgart: Bonz 1889. S. 115.
Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! © 1997-2012 by Günther Emig.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.