Nachten und tagen
Fürchten und wagen,
Lachen und weinen,
Lösen und einen,
Holen und bringen,
Ruhen und ringen,
Hoffen und streben –
Das ist das Leben.


Ludwig Pfau: Gedichte. 4., durchgesehene und vermehrte Auflage. Stuttgart: Bonz 1889. S. [46].
Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! © 1997-2012 by Günther Emig.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.