Ludwig Pfau (1821-1894)

Totenklage.

Du liegst im fernen Westen
Am stillen Ozean
Bei fremden Todesgästen
Im grünen Uferplan.
Ich kann dein Grab nicht sehen,
Ob Weiden über ihm wehen,
Ob Lilien auf ihnen stehen
Und Rosmarin und Thymian.

Ich sende die kleinen Lieder
Den blauen Himmel entlang,
Sie lassen sich singend nieder
Auf deinen Grabeshang.
Sie schluchzen laut und weinen,
Und werden sie still, die kleinen,
Singt über deinen Gebeinen
Das große Meer den Klaggesang.


Ludwig Pfau: Gedichte. 4., durchgesehene und vermehrte Auflage. Stuttgart: Bonz 1889. S. 40.
Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! © 1997-2012 by Günther Emig.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.