Ludwig Pfau (1821-1894)

Erhörung.

O sel'ger Tag! O sel'ge Lust!
Mein bist du! Wie ein junger Held,
So lieg' ich stolz an deiner Brust,
Als läg' ich an der Brust der Welt.

Stumm darf ich ruh'n an Deinem Mund,
Bis ich versinke ganz in dir;
Das Meer der Lust ist ohne Grund
Und schlägt zusammen über mir.


Ludwig Pfau: Gedichte. 4., durchgesehene und vermehrte Auflage. Stuttgart: Bonz 1889. S. 7.
Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! © 1997-2012 by Günther Emig.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.