Ludwig Pfau (1821-1894)

Vöglein, die ihr lang im Nest
Meines Herzens leis gesungen,
Weithin über Thal und Hügel
Strebt ihr aus der engen Haft.
So erprobt denn eure Kraft!
Schlaget durch die Welt die Flügel,
Rühret lauter eure Zungen –
Freiheit ist das schönste Fest.


Ludwig Pfau: Gedichte. 4., durchgesehene und vermehrte Auflage. Stuttgart: Bonz 1889. S. [VIII].
Alle Rechte dieser Edition vorbehalten! © 1997-2012 by Günther Emig.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.